Nachruf

Marion


Wenn ich tot bin, sollst Du gar nicht trauern,
meine Liebe wird mich überdauern
und in fremden Kleidern Dir begegnen

und Dich segnen.
Lebe, lach gut! Mache Deine Sache gut!
(Joachim Ringelnatz)

Am Donnerstag, den 2. Juni, hat uns die unendlich traurige Nachricht ereilt, dass Marion Raetz in der Nacht zuvor gestorben ist.
Viele von Euch kennen Marion, die mit ihrer ehrlichen, verlässlichen und warmherzigen Art unseren Verein bleibend geprägt hat. Marion war eine beeindruckende Persönlichkeit, mutig, tapfer und klar. Sie hat unserem Verein von Beginn an beigestanden. Der Begleitung von trauernden Kindern und Jugendlichen hat sie sich viele Jahre mit großem Herzen gewidmet. Der Verein wäre nicht derselbe wie heute ohne die Hilfe Marions in so vielen Bereichen: in der Kreativgruppe, der Öffentlichkeitsarbeit, Verwaltung, EDV, Unterstützung des Vorstands und vielem mehr. Ihre Ratschläge und ihr besonnenes Handeln werden uns ebenso fehlen wie ihr fröhliches Lachen und ihr nie versiegender Optimismus. Sie war für uns ein Vorbild, mit welcher Kraft und welcher positiven Einstellung sie sich jahrelang ihrer Krankheit entgegengestellt hat. Umso mehr trifft uns nun die Erkenntnis, dass sie jetzt plötzlich nicht mehr da ist
Wir sind voller Trauer, dass sie so früh gehen musste. Es gab noch so viel zu erleben. Wir vermissen sie mit großem Schmerz in unseren Herzen und nehmen Abschied.