Spendenaktionen

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre großzügige Spende und Ihren Entschluss, unseren Verein zu unterstützen.
Mit Ihrer finanziellen Zuwendung an unser TrostReich tragen Sie dazu bei, Kindern und Jugendlichen auf ihrem persönlichen Trauerweg zu begleiten.

Tee und Musik für einen guten Zweck

Spende in Höhe von 12.500 Euro zugunsten des Vereins TrostReich – Oldenburger Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Kinderhilfe Niedersachsen und OLB-Stiftung engagieren sich gemeinsam

Die Kinderhilfe Niedersachsen und die OLB-Stiftung haben im Laufe des Jahres 2018 zwei Veranstaltungen gemeinsam durchgeführt und durch eine Aufstockung der Oldenburgische Landesbank AG (OLB) Spenden in Höhe von 12.500 Euro zu Gunsten des Verein TrostReich – Oldenburger Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche eingeworben. „Wir freuen uns, dass unser Konzept, in jedem Jahr ein bedeutendes Projekt jeweils durch zwei besondere Veranstaltungen zu fördern, sich auch in diesem Jahr bewährt hat“, sagt Dr. Gabriele Rode, erste Vorsitzende des Vereins Kinderhilfe Niedersachsen, der es sich zum Ziel gesetzt hat, unbürokratische und direkt benachteiligte Kinder in der Region zu unterstützen.

Im Frühjahr folgten mehr als fünfzig Menschen der Einladung des Vereins Kinderhilfe Niedersachsen zur Premiere der „British Teatime am Meer“. Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Idee einer typischen britischen Teezeit zelebriert und gleichzeitig Spendengelder für einen guten Zweck eingesammelt. Zur zweiten Veranstaltung im Herbst kamen dann zahlreiche Gäste zum 14. Festlichen Herbstkonzert ins Alte Kurhaus in Bad Zwischenahn. Vor ausverkauften Rängen begeisterten Irina Wischnizkaja (Sopran), Alexej Kosarev (Tenor), Paul Brady (Bariton) und Sibylle Thalmann-Haffter (Klavier) die Zuhörer und nahmen die Gäste mit auf eine akustische Rundreise durch die Opern- und Operettenwelt.

Mit den Einnahmen und Spenden aus beiden Veranstaltungen wird der Verein TrostReich – Oldenburger Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche unterstützt. Junge Menschen, die durch Tod einen nahestehenden Menschen verlieren, finden bei TrostReich Raum und Zeit auf ihrem eigenen Weg der Trauer. Auch für Familien aus dem Ammerland bietet der Verein seine Unterstützung an. In den Trauergruppen gehen erfahrene Mitarbeiter aus dem psychologischen und pädagogischen Bereich sowie geschulte Ehrenamtliche individuell bei den 14-tägigen Treffen in Oldenburg auf die Bedürfnisse der Kinder ein. Parallel begleiten geschulte TrostReich-Moderatoren die Gruppe für die Angehörigen der Kinder und Jugendlichen. „Die Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen sowie Ihren Angehörigen ist für die betroffenen Familien wichtig“, sagt Hille Ballin aus dem Vorstand des Vereins, „wir sind daher dem Verein Kinderhilfe Niedersachsen und der OLB sehr dankbar und glücklich, dass Sie und alle Teilnehmer beider Veranstaltungen uns unterstützen, damit wir auch weiterhin die Familien kostenfrei unterstützen können.“

Foto (© OLB/Hibbeler) v. l.: Sibylle Thalmann-Haffter (Kinderhilfe Niedersachsen), Hille Ballin (TrostReich), Karin Katerbau (OLB), Dr. Gabriele Rode (Kinderhilfe Niedersachsen), Wilhelm Arndt und Antje Möhrmann (beide TrostReich).

Dr. Gabriele Rode, Sibylle Thalmann-Haffter (Kinderhilfe Niedersachsen) und Karin Katerbau (Mitglied des OLB-Vorstands und Vorsitzende der OLB-Stiftung) überreichten die Gesamtspende an Hille Ballin und Antje Möhrmann (TrostReich). „Was TrostReich für die Familien, für die Kinder und Jugendlichen, die von einem Schicksalsschlag getroffen wurden, leistet, ist mit Geld nicht aufzuwiegen – aber Geld ist eben eine wichtige Grundlage für die starke ehrenamtliche Arbeit“, sagt Karin Katerbau, „die Förderung von sozialen Projekten ist uns wichtig und daher leisten wir hier gerne unseren Beitrag.“

Schüler laufen für guten Zweck

NWZ online.de-Region-Cloppenburg-Bildung- Nils Coordes

Die Schüler des sechsten Jahrgangs beim Sternmarsch durch Friesoythe. Bild: Nils Coordes

„Rund 1000 Schüler waren am Freitag in Friesoythe unterwegs. Grund war ein besonderer Anlass für den guten Zweck.

Gespannt warten Felix Nuxoll und weitere Helfer auf ihre Mitschüler. Warmer Kakao und belegte Brötchen stehen bereit, um alle Schüler des Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) in Friesoythe nach rund 90 Minuten Sternmarsch zu versorgen. Auch in diesem Jahr war wieder das gesamte Gymnasium, rund 1000 Jugendliche, am Freitagvormittag auf den Beinen, um so möglichst viele Spenden für den guten Zweck zusammen zu bekommen.
„Jeder Jahrgang ist im Schnitt sechs bis zehn Kilometer gelaufen“, sagt Lehrer Mathias Protschka, der die Veranstaltung mit der Schülervertretung organisiert hat. Wohin die Spenden, die sich nach der gelaufenen Strecke der Schüler richten, in diesem Jahr gehen, konnten die Schüler selbst entscheiden: „Wir spenden an den Verein Trostreich in Oldenburg, der Kinder und Jugendliche in ihrer Trauer begleitet, wenn ein Familienmitglied verstorben ist“, sagt Johanna Lamping aus dem zwölften Jahrgang.

Protschka schätzt, dass die Spendensumme in diesem Jahr zwischen 15 000 und 20 000 Euro liegen wird. Die Spenden kommen von lokalen Unternehmen und richten sich nach der von den Schülern gelaufenen Strecke.

Die erste Gruppe, die auf dem Schulhof ankam, brauchte die Stärkung umso mehr: Rund 30 Schüler der Jahrgänge acht bis zwölf sind 15 Kilometer gejoggt: „Ich hatte keine Lust, spazieren zu gehen und die Möglichkeit genutzt, Sport zu machen. Das Tempo war richtig gut“, sagt Katrin Jellinghaus. „Der Lauf hat Spaß gemacht und ich bin stolz auf meine Leistung“, berichtet Mathias Erke. Auch die Sportlehrer Robert Heidtmann und Günther Grunz waren zufrieden: „Wir haben eine Stunde und 41 Minuten gebraucht, das ist eine gute Zeit“, betont Grunz.

Glück hatten die Organisatoren auch mit dem Wetter. Am Ende waren alle zufrieden, auch die Schüler, die sogar etwas früher nach Hause durften. „Es fühlt sich gut an, für den guten Zweck zu laufen und macht Spaß“, lautete das Fazit von Jana Burrichter aus dem achten Jahrgang.“- NWZ online- Nils Coordes

 

Wir sagen DANKE!

Erdbeerfest am 9. Juni auf dem Julius-Mosen-Platz

Der Lions Club Oldenburg Willa Thorade unterstützt den Verein TrostReich – Oldenburger Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche e.V. mit einer Spende in Höhe von 3.000 Euro. Die Spende wurde von Elvira Precht, Heide Wieldraaijer und Anna Wiechmann-Faida  an Carolin de Witt und Waltraut Rache übergeben.

Für TrostReich bietet eine solche Veranstaltung die Möglichkeit, auf die Arbeit des Vereins aufmerksam zu machen. Eine solche großzügige Spende hilft dem Verein sehr, die Arbeit auch weiterhin so leisten zu können. Dafür kann TrostReich nicht genug Danke sagen.

Die Willa Thorade Frauen sind sich sicher, dass sie das Erdbeerfest im nächsten Jahr wiederholen werden, zumal die Resonanz sehr positiv war.

Möbel Buss lässt Kinderaugen strahlen und spendet 4.000 Euro

Mit einer schönen Aktion, die ans Herz geht, zauberte Möbel Buss in der vergangenen Woche den Kindern und den ehrenamtlichen Helfern vom TrostReich ein Lächeln ins Gesicht.

Gemeinsam mit dem Team von Scientific Caveman und dem Möbel Buss Kreativ-Team wurden bei verschiedenen Aktionen in und um das Einrichtungshaus Spendengelder für TrostReich gesammelt.

Für die Würdigung und Unterstützung unserer Arbeit bedankt sich der Verein recht herzlich!

Erfahren Sie mehr in der Presseinformation von Möbel Buss!

Spende des Vereins der Tabler des Round Table 14 (Tabler Oldenburg e.V.).

Christian Kunstmann überreichte am 28.03.2018 den Spendenscheck über 2.000 Euro.

Im Dezember des vergangenen Jahres zeigten die Mitglieder des Tabler Oldenburg e.V. keine Scheu, bei Schmuddelwetter in der Innenstadt einen Erbsensuppenverkauf zu Gunsten von TrostReich zu veranstalten. Aus dem Erlös dieser Aktion und anderen Charity-Aktionen des Vereins des Round Table Oldenburg resultiert die Spende.

Mit der diesjährigen Fahrradputzaktion „Glänzend in den Frühling“ unterstützt der Verein des Round Table Oldenburg auch dieses Jahr den Verein TrostReich e.V. Diese Aktion findet am Samstag, den 21.04.2018 auf dem Julius-Mosen-Platz statt. Dann werden Ihre Fahrräder wieder von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr von den Clubmitgliedern gegen einen Kostenbeitrag in Höhe von 8,00 EUR geputzt und poliert.

Für die Würdigung und Unterstützung unserer Arbeit bedankt sich der Verein recht herzlich!

Bild: von links, Christian Kunstmann, Hille Ballin, Antje Möhrmann und Felix Athen.

Gesellschaft Union spendet 7.000 Euro an TrostReich

Vereine TrostReich, Demenzhilfe und Harfe erhalten jeweils 7.000 Euro

Foto (© Martin Remmers)

Schecks über jeweils 7.000 Euro überreichte Uta Jack, Vorsitzende der Gesellschaft Union, zusammen mit Schatzmeister Michael Schmädecke an die Vertreter der Vereine TrostReich e.V., Demenzhilfe Oldenburg und Harfe e.V.

Für die Würdigung und Unterstützung unserer Arbeit bedankt sich der Verein recht herzlich!

AWO spendet 1.000 Euro

Zum zweiten Mal verzichtete der AWO Bezirksverband Weser-Ems auf das Versenden von Weihnachtskarten. Stattdessen wurden 1.000 Euro an den Oldenburger Verein TrostReich gespendet.

Der Verein TrostReich, der auch korporatives Mitglied des AWO Bezirksverbandes ist, bietet Kindern und Jugendlichen, die mit dem Tod eines nahestehenden Menschen konfrontiert wurden, eine Trauerbegleitung an. Der Verein finanziert seine Arbeit fast ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Das Team von TrostReich unterstützt auch die Erwachsenen, die die Kinder und Jugendlichen in ihrem Trauerprozess ebenfalls zur Seite stehen.

Für die Würdigung und Unterstützung unserer Arbeit bedankt sich der Verein recht herzlich!

Antje Möhrmann (rechts) und Hille Ballin (links) vom Vorstand TrostReich e.V., nahmen den Scheck am Rande einer Bezirksausschusssitzung von Dr. Harald Groth dem Vorsitzenden des AWO Bezirksverbandes Weser-Ems, entgegen.
Foto (© AWO)

OLB spendet 900 Euro

Auch im Januar herrscht manchmal noch die Atmosphäre von Weihnachten. So freut sich der Verein TrostReich Oldenburger Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche jetzt über die Gabe von 900 Euro. Mit diesem Geld unterstützt die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer. Der Betrag setzt sich zusammen aus Spenden, die auf einem unternehmensinternen Weihnachtsmarkt der Bankmitarbeiter in Oldenburg gesammelt wurden und einer Aufstockung der Spendensumme durch die Bank. Vielen Dank!

Foto (© OLB): Hille Ballin (l.) und Antje Möhrmann (M.) von TrostReich freuen sich über die Spende der OLB, die Maren Breidenbach (r.) jetzt überbracht hat.