TrostReich e.V.

Ein bewegender Tag im Haus der Feuerbestattungen Verden r.V

„Feuerbestattung Verden hat im letzten Jahr die bisher höchste Summe von 97.000 € aus der Verwertung der bei einer Einäscherung anfallenden Edelmetalle erlöst“, sagte der Vorstand Willy Hilling anlässlich der offiziellen Spendenübergabe auf dem Gelände des Verdener Krematoriums.

Am 17. Mai wurden die 18 ausgewählten Spendenempfänger ins Haus der Feuerbestattungen Verden r.V. eingeladen. Viele Vereinsvertreter waren gekommen und wir alle konnten uns über die Spendengelder freuen.

TrostReich wurde mit einer Spende von 2.000 € bedacht, über die wir uns sehr freuen. Ist sie doch ein weiterer Baustein für unsere Arbeit.

Bei der Spendenaktion entstand die Möglichkeit, andere Vereinsvertreter zu treffen, sich auszutauschen und die schöne Außenanlage anzusehen.

Nach einer kurzen Vorstellung des Hauses  durch Herrn Hilling konnten die Vertreter der Spendenempfänger mit einigen Worte von sich und zu ihrer Arbeit berichten. Zum Abschluss wurde ein Rundgang durch das Haus angeboten. Es war ein besonderer Nachmittag mit vielen guten Gesprächen.
An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Hilling und sein Team. Es ist ein gutes Gefühl, solche Menschen an unserer Seite zu wissen.

Bericht: Hille Ballin, Vorstand des Vereins

Schöner helfen…

Hille Ballin(links), Lars Fritsch und Carolin de Witt Foto: IKEA

Hilfe lässt sich einrichten: Für den Verein TrostReich, der Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche anbietet, hat das Möbelhaus Ikea 1670 Euro gespendet.

Einrichtungshauschef Lars Fritsch überreichte den Spendenscheck. Die Summe stammt aus der Eröffnung der neu umgebauten Schlafzimmerabteilung. Bei der Aktion spendete Ikea pro verkaufter Matratze in der Eröffnungswoche fünf Euro. Mit dem Geld sollen unterschiedliche Projekte für die Kinder unterstützt und die Ehrenamtlichen Mitarbeiter weiter geschult werden.

NWZonline.de 05.06.2019

TrostReich mal ganz Privat!

Der 1. TrostReich Stammtisch fand am am 31.05.2019 statt.

23 Ehrenamtliche des TrostReichs haben sich auf den Weg gemacht und beim ersten Stammtisch im gemütlichen Rahmen köstliche Speisen und Getränke verputzt.

Herzlichkeit, Ernsthaftigkeit, Witz und Humor haben mit Platz genommen im Mephisto.
Auf weitere Stammtische können wir uns freuen. 🙂

Wichtige Information für Jugendliche!! Die 2. Jahresgruppe für Jugendliche von 13-16 Jahren startet im September!

Save the Date!
Am 19.08.2019 um 18.00-20.00 Uhr findet ein Informationsabend für alle interessierten Jugendlichen und deren Eltern statt.

Jahresgruppe für Jugendliche von 13-16 Jahren

Bei Dir ist ein wichtiger Mensch gestorben und Du hast noch keine Idee, wie Du mit all den Gefühlen umgehen und weiterleben sollst?
Dann bist Du hier genau richtig!
Du hast hier die Möglichkeit, andere Jugendliche kennen zu lernen, die in ähnlichen Lebenssituationen sind und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.
Hier kannst Du Dir, in einem geschützten Rahmen, Zeit nehmen für die Erinnerung an die verstorbene Person. Du kannst Fragen stellen, erzählen, zuhören, malen, Rituale zum Abschied gestalten, lachen, Spaß haben, den eigenen Trauerweg finden. Manchmal ist es leichter, einen Freund oder eine Freundin an der Seite zu haben, wenn wir Schritte ins Unbekannte gehen. Deshalb dürft Ihr gerne eine(n) Freund(in) mitbringen, der/die Euch auf diesem Weg ein Stück begleiten will.
Bis einschließlich 17.02.2020 sind neue Mitglieder herzlich willkommen. Danach ist der Einstieg erst wieder nach den Sommerferien möglich.

Am 19.08.2019 findet ein Informationsabend für alle interessierten Jugendlichen und deren Eltern statt. Wir bitten um Eure Anmeldung bis 15.08.2019.

Bei Interesse oder Fragen könnt Ihr uns anrufen oder eine E-Mail schreiben:
Telefon:  0157 -772 68056
E-Mail:
info@trostreich-ol.de
Hier findest Du unseren Flyer zur Jugendgruppe:
Download

Die Glücksforscher

„Die ständige Suche nach dem Glück ist wohl eine der besten Methoden, um unglücklich zu sein. Aber was macht das Glück aus? In der Zentrale für Glücksforschung gehen Franzi und Didi dieser Frage auf den Grund. Sie testen Glückskekse, überprüfen die Wirkung von Komplimenten und Geschenken, philosophieren über den Unterschied von reich und arm, probieren das Glück beim Singen aus und erzählen die bemerkenswerte Geschichte von Hans, der glücklich wurde, als er seinen Besitz immer wieder tauschte, bis am Ende nichts mehr übrigblieb.“

(Ankündigung Oldenburgisches Staatstheater)

Am Sonntag, den 26.05.2019 hatten wir das große Glück, von Herrn Firmbach, Intendant des Oldenburger Staatstheaters, zu diesem tollen Theaterstück eingeladen zu sein.

Aber noch viel mehr stand auf dem Programm.
Herr Firmbach persönlich ließ es sich nicht nehmen, mit den Kindern und den betroffenen Familien das Theater zu erkunden. Wir bekamen einen Einblick in die Welt hinter den Kulissen, besuchten die Schreinerei, die Schlosserei, die Malwerkstatt, den Kostümfundus, die Kostümnäherei und die Maske.
“Unsere Kinder“ durften auf die Bühne und in den Orchestergraben. Für alle war das ein schöner Tag und  ein wunderbares Geschenk.

Vielen Dank!

Das 2. Erdbeerfest- Ein schwungvoller Erfolg!

25.05.2019

Wir danken dem Lions Club Oldenburg, Willa Thorade für die wundervolle Unterstützung!

Mit Vorfreude auf das 2. Erdbeerfest haben Ehrenamtliche des Vereins TrostReich voller Begeisterung und Spaß an der Sache Erdbeertorten, Erdbeerkuchen und Erdbeerlikör hergestellt, um die großartige Idee des Lions Club Oldenburg Willa Thorade: “Alles rund um die Erdbeere“ zu unterstützen.

Oldenburg Stadtgärten 2019: „Garten pur!“ 09.05.2019

3. Oldenburger Blumen- und Gartenmarkt mit Erdbeerfest

Lebensräume für Bienen und Insekten schaffen – das ist das Thema am 25. Mai in der Haarenstraße! Zwischen 10 und 18 Uhr bieten sechs Blumen- und Gartenfachbetriebe aus Oldenburg und Umgebung auf dem Blumen- und Gartenmarkt ihr vielfältiges Pflanzenangebot zum Verkauf. Dazu präsentieren die Gärtner die „Oldenburger Honigblume“, im Fachjargon auch Lobularia genannt. Diese Pflanze wird von Bienen geliebt!

Verlockend wird es auf dem Julius-Mosen-Platz: Für kulinarischen Genuss sorgt der Lions-Club Oldenburg Willa Thorade beim Erdbeerfest. Unter dem Motto „Alles rund um die Erdbeere“ können die Besucher an schön dekorierten Tischen Platz nehmen und ausgiebig schlemmen. Kaffee und Selbstgebackenes sowie leckere Erdbeerbowle versüßen die Pause unter freiem Himmel.

Eine schmackhafte Pause einlegen und dabei Gutes tun: Der Erlös des Erdbeerfestes kommt in vollem Umfang dem Verein TrostReich, einer Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche, zugute. Ergänzt wird dieser vielseitige Aktionstag durch musikalische Unterstützung: Die Bigband des Herbartgymnasiums Oldenburg, die Countryband Grand Canyon und die Rocking Arrows sorgen dafür, dass der Tag klangvoll abgerundet wird.

Es lohnt sich also, am 25. Mai durch die blühende Haarenstraße zu bummeln und genüsslich auf dem Julius-Mosen-Platz zu verweilen! Der Aktionstag ist eine Initiative der Haarenstraßen- und Julius-Mosen-Platz-Gemeinschaft. 

Kontakt: City-Management Oldenburg GmbH, Haarenstr. 54, 26122 Oldenburg

www.cmo-online.de

Auf die Tüte, fertig, los……

Unter diesem Titel hat Herr Firmbach die Versteigerung ganz persönlich vorgenommen.

„Für mich war es ein ganz besonderer Abend. Im Kreis eines interessierten Publikums wurde die Vorstellung zelebriert.

Nach dem Empfang im Foyer des Theaters schlenderten alle gemütlich in den Spielraum. Gestartet wurde noch etwas zögerlich  mit einigen, von Künstlern des Theaters, gefertigten Tüten……
aber dann ging es zur Sache und Herr Firmbach war nicht mehr zu bremsen.

Eine um die andere Tüte kam zur Versteigerung.  Als zusätzlichen Bonbon brachte Herr Firmbach für bestimmte Aufführungen auch seine Loge mit auf den Plan. So konnten einige Tüten weitere Bieter zu noch höheren Geboten animieren. Nach einer Pause bei Kaffee, Tee, Wasser und Wein wurden Höhepunkte künstlerischen Schaffens teilweise zu Preisen um 1.000,00 € versteigert.

Zum Schluss kam noch eine „gefüllte“ Tüte mit Lappan, Beleuchtung und weiteren vom Künstler gefertigten Motiven zur Versteigerung. Diese Tüte lockte die Anwesenden, zusätzlich Geld zu bieten und zu spenden, um dadurch die Gesamtsumme von
sagenhaften 13.000 € zu erreichen.

Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für die Unterstützung bei dieser ganz besonderen Oldenburger Spendenaktion.
Alle Tüten haben ein Zuhause gefunden und  somit die erfolgreichen Bieter glücklich machen können, so mein Eindruck.

Im Namen von TrostReich konnte ich mich kurz bei Herrn Firmbach und seinem Team, den Firmen von Oldenburgs guten Adressen sowie den Gästen bedanken und sie einladen, unsere Räumlichkeiten doch einmal zu besuchen.

Danke, denn ohne Freunde geht es nicht.“

Oldenburg, 07.05.2019
Autor: Hille Ballin, Vorstand des Vereins Trostreich

Kunst für den guten Zweck

Oldenburg
„Kunst für den guten Zweck: Nachdem im Staatstheater der letzte Hammer gefallen war, stand unterm Strich die doch recht stolze Summe von 13 000 Euro, die durch die Versteigerung der „Oldenburger Tüte“ zusammengekommen ist. Das Geld kommt Trostreich zugute, der Trauerhilfe für Kinder und Jugendliche in Oldenburg.

Und verkauft: Im Spielraum des Staatstheaters kamen Kunstwerke in Tütenform unter den Hammer.
Bild: Piet Meyer

Entstanden ist die Kunst-Versteigerung aus dem Kreativwettbewerb, der mit selbst gestalteten Einkaufstüten die Oldenburger Innenstadt für Geschäfte und Kunden lebendig und bunt zu vernetzen suchte. Daraus entwickelte sich die Idee, die weiße Tüte zur Leinwand von Künstlern und Künstlerinnen zu machen, maßgeblich vorangetrieben durch Ralf Lake von der Galerie Lake. Seinem Engagement sei es zu verdanken, so die Organisatoren, dass renommierte Namen wie Armin Völckers, Ariane Boss oder Michael Ramsauer ihre Kreativität für die gute Sache einsetzen. Entstanden sind einzigartige Kunstwerke im Tütenformat. Und eben diese kamen nun im Spielraum des Staatstheaters unter den Hammer. Das Auktionsangebot wurde abgerundet durch signierte Tüten von Hubertus Meyer-Burckhardt, Hannelore Hoger, dem Team der EWE Baskets sowie Werken aus dem Staatstheater.
Als Auktionator trat Staatstheater-Intendant und Trostreich-Botschafter Christian Firmbach auf. Doch nicht nur die Auktion, auch Spenden flossen an dem Abend in den Topf für Trostreich.“

Beitrag Natalie Meng, NWZ online
Vielen Dank für die Unterstützung!

Blitzblank in den Frühling

27.04.2019
Die Jungs vom Round Table 14 hatten ihre Absperrbarken und Putztische noch gar nicht auf dem Julius Mosen Platz aufgebaut, da trafen schon die ersten Fahrräder mit ihren Besitzern ein.

„Ich wollte diesmal ganz sicher gehen, mit einem vom Winterdreck befreiten Drahtesel nach Hause fahren zu dürfen“, so eine Stimme.

Trotz einsetzendem Regen gegen Mittag wurden über 110 Zweiräder gewienert. Diese und die Gesichter der unterstützenden Ehrenamtlichen vom Verein TrostReich strahlten gleichermaßen über das – wieder einmal – tolle Engagement des Service-Clubs. Als Dank erhielt, stellvertretend für alle Mitglieder, ihr Präsident von 2017, Mark Deimel, ein gemaltes Bild eines Kindes, das im TrostReich Begleitung auf seinem Trauerweg erlebte.

Ebenso erfolgreich und zufrieden war wieder die Polizei mit über 160 kostenfreien Fahrradregistrierungen.

TrostReich bedankt sich bei allen Beteiligten, denn auch durch solch eine Aktion werden die Angebote des Vereins  finanziell abgesichert.  

Bericht: Carolin de Witt, Ehrenamtliche im TrostReich – Pädagogisches Team

NWZ- 29.04.2019- Bericht und Foto Piet Meyer

Junge, Junge: Ferdinand hilft bei der Frühjahrsaktion des Vereins Round Table auf dem Julius-Mosen-Platz mit.

Oldenburg
„Seit Jahren unterstützt der Serviceclub Round Table mit einer Fahrradputzaktion den Verein TrostReich. Am Samstag säuberten und wienerten Mitglieder auf dem Julius-Mosen-Platz gegen eine Spende erneut etwa 120 Räder – etwas mehr als 1000 Euro kamen nach einer ersten Sichtung für den guten Zweck zusammen, wie der Vorstand am Sonntag berichtete.

Über den Erlös freut sich der Verein TrostReich mit Sitz in Oldenburg, der trauernde Kinder und Jugendliche sowie deren Familien auf dem Weg der Trauer begleitet. „

10. Oldenburger Entenrennen

Hille Ballin (links) und Waltraut Rache im Einsatz bei der LZO.

Die Vorbereitungen für eines der größten Wettrennen in Oldenburg sind angelaufen. In diesem Jahr haben wir das Glück, dass mit dem Erlös dieser Benefizaktion des Lions Club Oldenburg unser Projekt TrostReich und den Ambulanten Hospizdienst begünstigt werden. Wir freuen uns sehr .

Im Vorfeld wurden die Enten bereits gemeinschaftlich sortiert und geputzt. Für fünf Euro kaufen die Teilnehmenden eine Ente, die mit einer eigenständigen Losnummer versehen ist. Insgesamt stehen 6000 Enten zur Verfügung.

Am 27.04.2019 startete der Verkauf. Trotz eines regnerischen Tages konnten bereits viele Enten verkauft werden.

Weitere Aktionen sind am 15.06.2019 auf dem Wochenmarkt am Pferdemarkt und am 25.05.2019 am Leffers-Eck jeweils in der Zeit von 10-16 Uhr geplant.
In diesem Jahr fällt am Samstag, 29. Juni um Punkt 14 Uhr der Startschuss für die zehnte Auflage des Entenrennens vom Lions Club Oldenburg.

Wir freuen, wenn Sie uns bei der Gelegenheit am Stand besuchen. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeitenden stehen Ihnen in Fragen zur Arbeit unseres Vereins gerne zur Verfügung.

Seien Sie dabei, wenn es heißt: Auf die Plätze- Enten los.

Bericht: Marion Raetz, Ehrenamtliche im TrostReich

 

 

Entenrennen-Impressionen 2018, Foto Sascha Stüber, NWZ