Vorstand im Verein TrostReich

Seit April 2021 hat der Verein einen neuen Vorstand. Der stellt sich hier gerne einmal vor.

Manfred Keller

Manfred Keller

„Ich bin 77 Jahre alt und lebe mit meiner Frau in Bad Zwischenahn.
Beruflich war ich als Textilkaufmann und lange als Croupier tätig – somit begleiten mich Zahlen schon sehr lange.
Seit Beginn des Vereins bin ich passives Mitglied im TrostReich. Jetzt freue ich mich, dass ich mich aktiv als
Schatzmeister einbringen kann.“

Antje Möhrmann

Antje Möhrmann

„Ich gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Vereins und war bis zu einer persönlich motivierten Pause im letzten Jahr Vorstandsmitglied. Ich bin 58 Jahre alt, verheiratet, Dipl.-Kauffrau und seit Jahren in Oldenburg als selbstständige Immobiliengutachterin tätig.
Ich setze mich gern weiterhin für den Verein ein, insbesondere im Bereich der Vereinsstruktur.“

Jens Ruckelhäuser-Heine

Jens Ruckelshäuser-Heine

„Durch die Trauerbegleitung meiner drei Kinder bin ich vor Jahren auf den Verein aufmerksam geworden. Seither fühle ich mich TrostReich sehr verbunden.
Ich bin 53 Jahre alt, Diplom-Sozialpädagoge und arbeite seit einigen Jahren als Berufseinstiegsbegleiter an der IGS Flötenteich. Als ich gefragt wurde, ob ich mir eine Arbeit im Vorstand vorstellen könnte, musste ich nicht lange nachdenken.“

Margret Schaper

Margret Schaper

„Seit mehr als 8 Jahren bin ich aktiv in der Trauerarbeit mit Kindern tätig. Den Verein Trostreich begleite ich von Beginn an. Als ehemals selbständige Zahnärztin bin ich vertraut mit Teamarbeit, Personalverantwortung und Organisation.
Durch meinen Eintritt in den Vorstand habe ich nun die Möglichkeit, mich noch mehr für eine Sache zu engagieren, die mir sehr am Herzen liegt. Eigene Trauererfahrung hat mir gezeigt, wieviel Hilfe und Unterstützung in diesem Bereich nötig ist. Es ist beglückend mitzuerleben, wie Kinder und Jugendliche behutsam lernen, dass Trauer heilt und zum Leben dazu gehört.“

Gesche Wieder

Gesche Wieder

„Seit 2008 begleite ich Menschen auf ihrem persönlichen Trauerweg. Angefangen als Trauerbegleiterin in Kindergruppen bin ich seit Jahren als Moderatorin bei den Angehörigen tätig.
Ich lebe in Oldenburg und arbeite als stellvertretende Schulleiterin an einer Grundschule. Ich möchte das TrostReich mitgestalten und meine Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit mit Kindern in die Entwicklung des Vereins einbringen.“