Wir freuen uns und sagen Danke!

Sagenhafter Erlös beim 10. Oldenburger Entenrennen!

Beim 10. großen Entenrennen des Lions Club Oldenburg konnten diesmal alle der über 5.800 Enten ins Rennen geschickt werden und so wurde neben einem Wochenende mit der roten Ente 2 CV auch für 12 Fahrräder der Marke Gazelle neue Besitzer gefunden. Ein tolles Ergebnis!

Voraus gingen einige schöne und erfolgreiche Tage. An diesen Terminen haben Vertreter des Lions Club und Helfer beider Vereine gemeinsam die Gutscheine für die vielen Enten verkaufen und diese dann ins Trainingslager schicken können.

Von einem Kran ins Wasser entlassen und mit Hilfe der Feuerwehr wurden die Enten dann am 29. Juni, bei herrlichem Sommerwetter, im Oldenburger Hafen ins Rennen geschickt. Viele Gäste waren gekommen und haben das Rennen vom Kai und den Booten aus verfolgen können und sicher auch mitgezittert, wer wohl die schnellsten Enten auf den Weg bringen konnte.

Bild NWZ Oldenburg

Als Erlös, der zusätzlich vom LionsClub aufgestockt wurde, kam ein Spendenbetrag in Höhe von 30.000 € zusammen. Dieser Erlös wurde zu gleichen Teilen dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Oldenburg und uns gespendet. Eine stolze Summe, die wir bei der Übergabe im Hof der Firma Munderloh in der Mottenstraße mittels eines symbolischen Schecks überreicht bekommen haben. Eine ganz besondere Aktion hat damit ihren Höhepunkt gefunden.

Wir von TrostReich sind über diese besondere Zuwendung dankbar und glücklich.
Sie zeigt uns, wir sind als Oldenburger Verein angekommen. Es ist ein gutes Gefühl, solche Menschen an unserer Seite zu wissen.

Danke, denn ohne Freunde geht es nicht.

Text: Hille Ballin, Vorstand TrostReich